Wenn ich etwas ins Fediverse schreibe, bin ich oft überrascht, wie viele Leute freundlich zurückschreiben und ihre Meinungen teilen. Und Neulingen, denen ich Mastodon empfohlen habe, ging es bisher sehr ähnlich. Gerade im Vergleich zu den kommerziellen sozialen Medien ist es wirklich faszinierend, wie viele sich unter Fediverse-Beiträgen melden: Selbst, wenn man noch nie voneinander gehört hat, kommt man schnell miteinander ins Gespräch. Ich selbst habe mir über die Zeit auch angewöhnt, hin und wieder in meinen Timelines einfach so vielen wie möglich zurückzuschreiben. Irgendwie scheint diese freundliche Interaktion das Fediverse auch ein Stück weit auszumachen. Oft habe ich das Gefühl, dass es diese aktive Form einer Community auf anderen sozialen Netzwerken nicht gibt.

Mal ein Beispiel: In den letzten Tagen habe ich auf Mastodon zwei Tröts bezüglich dieser Webseite geteilt. Konkret ging es mir um die Fragen in Sachen Webdesign, die sich mir bei dieser Seite wieder und wieder stellen. Mittlerweile habe ich einen ganz akzeptablen Weg gefunden, die wichtigsten Seitenelemente sinnvoll darzustellen – und dabei hat mich nicht zuletzt das Fediverse unterstützt. Hier und da eine kleine Rückmeldung, das ist sinnvoll. Denn selbst wenn mir eine Seite gefällt, aber alle anderen sich am liebsten darüber beschweren würden – dann ist niemandem geholfen. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei den Menschen im Fediverse bedanken, aber natürlich auch bei allen anderen, die mir ihre Meinungen zu dieser Webseite mitteilen.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass der Nischenfaktor des Fediverse noch weiter dafür sorgt, dass die Gespräche dort freundlicher werden. Manchmal müssen wir im Fediverse mehr darüber erklären, als es auf anderen Netzwerken der Fall wäre. #neuhier-Beiträge sind im Fediverse ein Stück Alltag geworden – Tröts mit diesem Hashtag werden oft sehr freundlich und aktiv kommentiert. Erfahrungsgemäß macht das Einsteigern viel Spaß – aber vermutlich nicht nur Einsteigern: Irgendwie macht es Spaß, Neulinge im Fediverse zu begrüßen. Dadurch ergibt sich irgendwie ein sehr freundlicher Grundcharakter des Fediverse. Mir bleibt nur zu hoffen, dass diese Haltung auch noch lange fortbesteht: Danke Fediverse!